Erstmals gebratene Maroni am Adventmarkt Gablitz

Am Samstag dem 3. und Sonntag dem 4. Dezember war es wieder so weit. Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Gablitz bezogen, wie schon mehrere Jahre, einen Stand am Adventmarkt,  boten selbstgemachte Lebkuchen, Punsch und Crêpes an. In unserer Vorbereitung hatten wir zusammen gegrübelt und überlegt, was am Gablitzer Adventmarkt fehlt. Nach einem Brainstorming kamen wir zum Schluss, dass auch am Gablitzer Adventmarkt Maroni angeboten werden sollten. Wir recherchierten im Internet, fanden einen Maroni Großhändler und die Möglichkeit dort einen traditionellen Maroniofen zu mieten. Die Idee wurde also Wirklichkeit und während des Adventmarkts wurden von uns 45 kg frisch gebratene Maroni in bester Qualität an die Gäste des Adventsmarkts verkauft.

Alle Gruppen haben mitgeholfen

An der Umsetzung haben neben den Leiter_innen auch die Kind_er all unserer Altersstufen mitgeholfen. Die WiWö haben in einer Heimstunde Lebkuchen verziert und mit ihren Fußabdrücken und zeichnerischem Geschick die vielen Rentiere in unserem Stand erschaffen. Die GuSp haben in zwei Heimstunden Schmuck und Windlichter gebastelt. Unsere CaEx und RaRo haben für Gratis-Kekse bei unserem Stand gesorgt und am Samstag und Sonntag tatkräftig am Stand und beim Maronibraten mitgeholfen. Beim Verkaufen von Lebuchen und beim Abwaschen der Häferln waren natürlich auch unsere WiWö und GuSp am Werken.

Wir freuen uns auf 2017

Rückblickend hat uns der Adventmarkt gezeigt, dass wir ein wichtiger Teil in der Vereinslandschaft in Gablitz sind. Viel mehr war aber zu sehen, was zu schaffen ist, wenn sich viele Hände an einem Projekt beteiligen und dabei mitwirken. Für einen alleine wäre es wohl unmöglich, das alles auf die Beine zu stellen. Gemeinsam, als Pfadis Gablitz, können wir aber jedes Jahr wieder weihnachtliche Leckereien für euch anbieten. Somit freuen wir uns schon auf ein nächstes Jahr, in dem es hoffentlich wieder gebratene Maroni geben wird.