60 Pfadis und Eltern bei der Thinking Day Fackelwanderung

  • von

Am 22.2 wird auf der ganzen Welt der Thinking Day gefeiert. Wir Pfadis erinnern uns dabei an den Geburtstag von Robert Baden-Powell und seiner Frau Olave. B.P., wie wir Pfadis unseren Gründer nennen, organisierte 1909 in London das erste Pfadfindertreffen mit 11.000 Teilnehmern und zu seiner Überraschung erschienen auch Pfadfinderinnen. Da es bis dahin nur einen Verband für Buben gab, wurde daraufhin von B.P.s Schwester die Girl Guides gegründet, welche 1916 von Olave übernommen wurden.

Nach 110 Jahren hat die Weltorganisation der Pfadibewegung (WOSM) rund 31. Millionen Mitglieder, in 161 verschiedenen Ländern. Die Pfadis sind damit die weltweit größte Jugendbewegung und unterstützten junge Menschen bei ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten.

Bei unserer Fackelwanderung zur Troppbergwarte haben sich ungefähr 60 Eltern, Pfadis und jüngere Geschwister bei der Labacherschenke in Gablitz getroffen. In der Dämmerung sind wir aufgebrochen und haben beim Ausblick nach Tulln den Sonnenuntergang genossen. Am Weg zurück haben wir die Fackeln entzündet und daran gedacht, dass Pfadis auf der ganzen Welt diesen besonderen Tag feiern und wir weltweit zusammengehören.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Gruppe in Gablitz solch einen Andrang erfährt und sind Dankbar für Eltern, Kinder und Leiter_innen, die ihre Energie und Freizeit in die Pfadigruppe stecken. Bei Interesse an unserer Gruppe findet ihr alle Details zu den Stufen auf unserer Homepage und wir freuen uns über neue Kinder und Jugendliche, die mit uns große Abenteuer erleben möchten.